Aktuelles aus dem Ortsverein Höxter

Aktuelles

Antrag Hygieneartikel in öffentlichen und schulischen Sanitäranlagen

Anregung zum Thema "Hygieneartikel in öffentlichen und schulischen Sanitäranlagen"

Ein nicht unerhebliches gesellschaftliches Problem baut sich im Verborgenen auf. Ein Thema, das in der Öffentlichkeit stets peinlich tabuisiert wird, obwohl es etwas völlig Normales sein sollte: Die Menstruation und die damit verbundene Periodenarmut. Einer Umfrage von „Plan International UK“ aus dem Jahr 2017 folgend, gaben etwa 10% der Befragten jungen Frauen an, schon mal zu wenig Geld für Hygieneartikel zur Verfügung gehabt zu haben. Etwa 12% sagten, dass sie sich schon mal mangels finanzieller Mittel selbst diese Hygieneartikel „basteln“ mussten. Insbesondere alleinstehende Menschen, die ALG II beziehen, sind von dem Thema der „Periodenarmut“ am stärksten betroffen. Hierbei stehen monatlich nur 17,02€ für Hygieneartikel zur Verfügung. In unseren Augen: zu wenig.

Antrag Schüler:innen-Vertreter:innen im Schulausschuss

Anregung zum Thema „Schüler:innen-Vertreter:innen im Schulausschuss“

Die aktive, ernstnehmende und wertschätzende Beteiligung der Schüler:innen an der Gestaltung schulischer Herausforderungen stellt eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg des schulischen Bildungsauftrages dar und wird innerhalb der Schulen bereits praktiziert. Da die Belange, Wünsche und Kritiken der Schüler:innen allerdings durchaus auch über die Grenzen der eigenen Institution hinausgehen und im Kontext der kommunalen Bildungslandschaft von Relevanz sind, sollten die die Schüler:innen-Vertreter:innen ebenso im politischen Raum Gehör finden und ihre Expertise auf das Themenfeld Schule/Bildung einbringen können – so, wie es für Vertreter:innen der Eltern und Schulen/Schulleitungen bereits etabliert ist.

Neuer Vorstand

Mit einer vorzeitigen Neuwahl des Vorstands stellt sich der SPD Ortsverein Höxter neu auf. Insgesamt verjüngert sich der Vorstand des Ortsvereins. Die Hälfte des neuen Vorstands ist unter 30 Jahren alt. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde erstmals eine Briefwahl durchgeführt.